PolkaBEATS 2012

Schon seit dem Mittelalter beginnt jede Tortur mit dem Zeigen der Instrumente. Das Brandenburgische Technische Freipolkakultur Orchester hat diese nicht nur gezeigt, sondern auch benutzt. Unter der Leitung des Philosophen Dr. Mario Harz haben sie ein Semester lang mit diesen Instrumenten die Polka negiert. Unausweichlich mündete das in der theoretischen Frage nach dem PolkaSein oder NichtPolkaSein. Ist sie es, ist sie es nicht oder trinkt es sie? Die Antwort darauf lässt den offenbaren Schluss zu: Schwindel kommt durch Tanzrumlinksen. An dieser verblüffenden Erkenntnis kann sich das geneigte Publikum aufrichten. Egal ob mit oder ohne Links-Rechts-Schwäche, jedem wird in dieser Konzertvorlesung der ganz normale Polkawahnsinn deutlich, dem sich dieses Orchester in monatelangen, selbstlosen Seminaren hingegeben hat.

fpko@tu-cottbus.de

Share